nicole gugger Wissen präsentieren: echt. einfach. emotional.

„Ohne PowerPoint wird alles besser“

Wieder ein Konzern, der ankündigt die Nutzung von PowerPoint einzuschränken. Aber sind die Probleme damit gelöst?

Ich behaupte nein. Denn egal mit welchen Medium präsentiert wird, es hapert an einer sinnvollen Vorbereitung. Fragen Sie mal jemanden der gerade präsentiert hat, nach seiner Kernbotschaft, in nur einem knackigen Satz. Die meisten werden scheitern. Deutlich mehr Sätze nutzen und viel zu oft die Aussage nur vage umschreiben.

Das ist auch der Grund, warum die am häufigsten genutze PräsentationsSoftware ein Synonym ist für „Ich habe zwar nichts zu sagen, dass aber in vielen Farben“.
Aber nur weil sie jemanden zum 3 seitige Texte schreiben verdonnern wird das ja noch nicht besser. Viel zu oft habe ich den Eindruck, dass diplomatisches Drumrumreden sehr wohl strategisch genutzt wird.
Um Verantwortlichkeiten von sich zu weisen. Oder mangelnde Fähigkeiten zu verschleiern.

Und so lange das von vielen Unternehmen geduldet wird, ändert auch ein Medienwechsel nichts an dieser unsäglichen Praxis. Wenn Sie es also besser machen wollen, gehen Sie nächstes Mal erst die folgenden Schritte durch, bevor Sie in die Präsentationsausarbeitung einsteigen.

 

Die Zauberformel zur Klarheit

  1. Überlegen Sie sich die Ausgangsposition Ihres Publikums. Was denken, fühlen und wissen die, in dem Moment, in dem sie zur Tür herein kommen?
  2. Was genau soll sich in deren Köpfen verändert haben, wenn sie wieder zur Tür heraus spazieren. Was genau ist Ihr konkretes Ziel – im Denken, Fühlen und Handeln des Publikums?
  3. Welche Stolpersteine, Barrieren, Widerstände, Vorurteile könnten den Weg von 1. zu 2. verhindern und sollen ausgeräumt werden?
  4. Suchen Sie jetzt nach Argumenten, Fakten, Geschichten, Bildern, etc. die helfen diese Stolpersteine aus dem Weg zu räumen und das Ziel zu erreichen.

Und schon wissen Sie, was Sie sagen wollen. Daraus kann man dann auch eine überzeugende, sinn- und wertvolle Präsentation inkl. PowerPoint erstellen.
Muss man aber nicht – denn mit dieser Klarheit im Kopf geht das jetzt auch ohne viel leichter.

 

Viel Erfolg!

 

 

„VW startet Großoffensive gegen Powerpoint-Exzesse“

photo credit: spotlight (cc) via photopin (license)

Noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben